Kundenkarte


Ihre persönliche Kundenkarte

Wir bieten Ihnen mehr als Gesundheit!

Wir beraten Sie umfassend und ausführlich über sämtliche Medikamente, die Sie einnehmen. Bitte sprechen Sie uns auf Ihre persönliche Kundenkarte an.

Durch Aufnahme in unsere Kundenkartei kommen Sie in den Genuss zahlreicher Vorteile:

Optimale Sicherheit und Verträglichkeit Ihrer Arzneimittel
Da wir alle Ihre Einkäufe in unserem Computer speichern, können wir feststellen, ob es möglicherweise Unverträglichkeiten oder Wechselwirkungen zwischen ihren Medikamenten gibt.

Allergiecheck
Ihre Medikamente können wir auf Ihre individuellen Unverträglickeiten oder Allergien hin beurteilen. Wir tragen die Substanzen, gegen die Sie allergisch reagieren in unsere EDV ein, und bei jeder Abgabe eines Medikamentes wird automatisch überprüft, ob eine Allergiegefahr besteht.

persönliche Risiken
Auch überprüfen wir, ob und wie das Arzneimittel entsprechend dem Lebensalter und dem Geschlecht anzuwenden ist.

Wir führen Ihre Arzneimittelliste
Bei reinen Wirkstoffverordnungen (AUT IDEM) gewährleisten wir, dass sie Ihr Arzneimittel immer vom gleichen Hersteller bekommen. Unklare Verordnungen (welche Stärke, welcher Hersteller) lassen sich schnell und sicher klären.

Kontinuität
Wenn Sie für Ihre Selbsmedikation den Namen des Arzneimittels vergessen haben, können wir Ihnen mit der Datei helfen. Z.B. wäre dann gespeichert, welches Hustenmittel Ihnen im letzten Winter geholfen hat, oder welchen Lichtschutzfaktor Ihr Sonnenschutzmittel hatte.

Zuzahlungsbefreiung
Sie legen uns Ihren Befreiungsbescheid von der Befreiungspflicht nur einmal vor. Danach wissen wir automatisch Bescheid.

Zuzahlungsbescheinigungen
Auf Wunsch erhalten Sie von uns Sammelquittungen über geleistete Zuzahlungen oder gekaufte Arzneimittel zur Vorlage bei Krankenkassen, Beihilfe, Zusatzversicherungen oder Finanzamt.

Bitte fragen Sie uns nach der Kundenkarte oder jetzt online reservieren!

Unsere Kundenkarte

zur Reservierung

Pflanze des Monats
"Rosskastanie"



Foto: Apothekerin Susanne Jensen

Familienfreundlich



Unsere Partner

News

Antibiotika erhöhen Allergierisiko
Antibiotika erhöhen Allergierisiko

In den ersten 6 Lebensmonaten

Wenn Kinder im Säuglingsalter Antibiotika erhalten, entwickeln sie später häufiger Allergien. Werden dabei verschiedene Wirkstoffklassen kombiniert, steigt z. B. das Risiko für allergisches Asthma auf über 40%, wie australische Forscher herausgefunden haben.   mehr

Gesunder Lebensstil schenkt 8 Jahre
Gesunder Lebensstil schenkt 8 Jahre

Schluss mit Faulenzen und Futtern!

Weniger Alkohol trinken, mit dem Rauchen aufhören, sich mehr bewegen… Die guten Vorsätze vom Jahresanfang umzusetzen, fällt vielen schon Ende Januar schwer. Motivationshilfe kommt jetzt aus den USA: Forscher haben ausgerechnet, wieviel zusätzlichen Lebensjahre ein gesundes Leben bringt.   mehr

Verdauung fängt im Kopf an
Verdauung fängt im Kopf an

Essen für die Sinne

Bereits der Anblick und der Duft eines leckeren Essens geben dem Körper das Startsignal für die Produktion von Verdauungsenzymen und Speichel. Kölner Forscher untersuchten die Wege, über die Gehirn und Leber Kontakt miteinander aufnehmen.   mehr

Digitales Fiebermessen bei Kindern
Digitales Fiebermessen bei Kindern

Stirn, Ohr oder Darmausgang?

Auf schnelle und verlässliche Weise die Temperatur bei den Kleinen zu messen hilft Eltern zu entscheiden, ob der Gang zum Arzt noch warten kann oder dringend erforderlich ist. Dabei ist der Ort der Messung nicht egal, wie eine dänische Studie zeigt.   mehr

Gegen trübe Aussichten
Gegen trübe Aussichten

Tipps für Kontaktlinsenträger

Kontaktlinsen sind aus dem Leben vieler Kurzsichtiger nicht mehr wegzudenken. Doch so praktisch das Leben mit den unsichtbaren Sehhilfen auch ist, die Linsen sind und bleiben Fremdkörper, die bei falscher Nutzung den Augen schaden. Richtige Pflege und vorbeugende Maßnahmen helfen jedoch, Infektionen, Augenreizungen oder Wechselwirkungen mit Medikamenten zu vermeiden. Hier erfahren Sie, auf was Sie achten sollten.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Produkte

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker (bei Tierarzneimitteln Ihren Tierarzt).

Lamberti-Apotheke
Inhaberin Patricia Kempf
Telefon 05121/3 33 63
E-Mail beratung@lamberti-apotheke-hildesheim.de